26. Forum Wirbelsäulenchirurgie der Akademie der DWG gGmbH

13.–15. Januar 2022 • St. Anton am Arlberg, Österreich

Kongressdetails

Online-Registrierung

Wichtige Informationen zu Covid-19

Aufgrund der derzeit geltenden Hygieneregeln in Österreich/Tirol und zu Ihrer und unser aller Sicherheit, wird das 26. Forum der Wirbelsäulenchirurgie als Präsenzveranstaltung mit 2G-Regelung durchgeführt werden. Bitte beachten Sie, dass nur noch geimpften und genesenen Personen der Zutritt gewährt wird – folgende Nachweise sind hierbei gültig und vorzuweisen:

  • Immunisierung durch eine Impfung: Impfnachweise über eine Dosis verlieren mit 3. Januar 2022 ihre Gültigkeit. Daher bedarf es frühestens 14 Tage nach der 1. Dosis eine 2. Dosis, um weiterhin einen gültigen Impfnachweis zu erhalten.
  • Immunisierung durch zwei Teilimpfungen: Nach Erhalt der Zweitimpfung beträgt die Gültigkeitsdauer des Impfnachweises 270 Tage / 9 Monate und es müssen mindestens 14 Tage zwischen den beiden Impfungen verstrichen sein.
  • Weitere Impfungen („3. Dosis"): Nach Erhalt einer weiteren Impfung beträgt die Gültigkeitsdauer des Impfnachweises erneut 270 Tage / 9 Monate.
  • Eine Immunisierung durch Impfung von Genesenen: Gilt bereits ab dem Zeitpunkt der Erstimpfung mit einem von der EMA zugelassenen Impfstoff gegen SARS-CoV-2 für 270 Tage / 9 Monate, sofern mindestens 21 Tage vor der Impfung ein positiver molekularbiologischer Test auf SARS-CoV-2 vorlag oder zum Zeitpunkt der Impfung bereits ein Nachweis auf neutralisierende Antikörper vorliegt.

Coronavirus – Aktuelle Maßnahmen

Wir werden Sie informieren, sobald weitere Details feststehen bzw. neue Verordnungen in Kraft treten.

Grußwort

Wir freuen uns, Sie zum 26. Forum Wirbelsäulenchirurgie vom 13.1.-15.1.2022 nach St. Anton, Österreich, einladen zu dürfen.

Als das Programm erstellt wurde, versank die Welt im Corona Chaos, und eine Rückkehr in alte Verhaltensmuster erscheint immer noch unmöglich. Uns wurde vor Augen geführt, wie fragil der Mensch, bei all seiner Hybris, letztlich doch ist.

Aber es gibt Ausnahmen: St. Anton!

Wir sind froh, dass das Forum Wirbelsäulenchirurgie weitergeführt werden kann, denn das Besondere, der von uns allen getragenen Veranstaltung, ist uns in den letzten zwei Jahren noch bewusster geworden.

Wie immer werden wir versuchen, mit den aktuellen „hot topics“ der Wirbelsäulenchirurgie Ihren und Euren Wünschen gerecht zu werden.

Neben klassischen Update Formaten v.a. für Infektionen und Trauma wollen wir mit Ihnen und Euch erneut gemeinsam „…über den Tellerrand schauen…“.

Der und die aufmerksame ProgrammleserIn haben es längst bemerkt – die Zahl österreichischer und schweizerischer ReferentenInnen nimmt zu. Wir hoffen sehr, auch unsere NachbarkollegenInnen locken zu können.

Wie immer möchten wir Sie herzlich bitten, eigene Fälle, möglichst themenadaptiert, zu präsentieren, denn eines zeigt das Forum jedes Jahr aufs Neue: der Bedarf an Falldiskussionen, unabhängig von Herkunft und Ausbildungsstand der Diskutanten, ist immer groß.

Wir freuen uns auf Sie.

Liebe Grüße
Lars Gobisch
Mario Leimert
Philip Lübke
Klaus J. Schnake